Website Inhalte selbst bearbeiten

Thema: Content Management Systeme

Die Inhalte der eigenen Website lassen sich heute auch ohne tiefgreifende Kenntnisse in Sachen IT und Entwicklung gut bearbeiten. Durch den Einsatz von sogenannten Content Management Systemen (kurz: CMS) ist es möglich sich in eine entsprechende Oberfläche einzuloggen, über die Inhalte bearbeitet werden können. Das erspart besonders bei geringfügigen inhaltlichen Änderung größeren Aufwand und das Hinzuziehen eines externen Dienstleisters.

Wann lohnt sich der Einsatz

Die Integration in ein CMS lohnt sich meiner Meinung nach nicht in jedem Fall. Dafür gibt es zwei Gründe:
1. Die Integration eines CMS dauert abhängig vom Umfang etwas und erzeugt somit weitere Kosten.
2. Fehlende Zeit: Wenn schon im Vorfeld klar ist, dass es aus zeitlichen Gründen nicht möglich ist, die Website selbst zu pflegen, macht die Integration eines entsprechenden Systems evtl. keinen Sinn.

Eine entsprechende Beratung und Planung kann hier im Vorfeld mögliche Probleme klären und neben der Entscheidung ob ein CMS zum Einsatz kommt auch bei der Wahl des passenden Systems helfen.

Welches System?

Auf diese Frage kann ich keine pauschale Antwort geben. Die Wahl des Systems hängt stark vom Einsatzgebiet, den Anforderungen an den Funktionsumfang und der Tiefe der Integration ab. Ich selbst habe Erfahrung mit vielen unterschiedlichen Systemen und kann so aus einer gewissen Auswahl ein passendes System empfehlen.

Mir ist es wichtig nicht nur im Design einer Website eine möglichst individuelle Lösung für Sie zu erarbeiten, sondern auch bei der technischen Umsetzung einen Weg zu finden, der sich gut in Ihre Abläufe fügt.